muslime

Quelle : Screenshot welt-atlas.de/karte_von_islamische_staaten_10-1046

Seit 2015 flüchten viele Menschen, gerade aus diesen Regionen der Welt über die Mittelmeerroute nach Europa. In eine für sie fremde und ordnungspolitisch ganz andere Welt. Man könnte einfach sagen, Europa wird islamisiert ohne die Konsequenzen des jetzigen Handelns für die Zukunft abschätzen zu können.
Muslimische Staaten wie Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar auch Marroko und die Türkei wären in der Lage die Asylbewerber die jetzt in die EU strömen aufzunehmen und zu versorgen. 

Zu den reichsten fünfzehn Ländern der Welt zählen folgende Länder.
Die Staaten sind dabei nach dem Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in Kaufkraftparität sortiert.


1. Quatar  mit 146.012 Dollar

4. Brunei  mit 80.335 Dollar
5. Kuwait  mit 71.601 Dollar
7. Vereinigte Arabische Emirate mit 67.202 Dollar
11. Saudi-Arabien mit 56.235 Dollar
12. Bahrain mit 52.830 Dollar

18. Deutschland mit 46.166 Dollar


Warum gehen Menschen aus muslimischen Staaten nicht einfach in eines der 6 reichsten muslimischen Länder dieser Erde? Sie sind dort einfach nicht willkommen und würden die Ordnung und Sicherheit in diesen Ländern massiv gefährden.


Flüchtlinge, die jetzt in die EU kommen sind diese Menschen zum größten Teil mit Sicherheit nicht. Es sind Asylbewerber, die in der Europäischen Union, am liebsten aber in Deutschland, ihren Lebensmittelpunkt haben wollen. Aber warum gerade Europa?
Wieso gerade die mächtigen Industrieländer der EU?

Hier gibt es anscheinend Wohlstand und jede Menge zu verteilen. Dem ist aber nicht so. Das Gild, welches hier verteilt wird, wird auch hart erarbeitet durch viele fleißige Menschen. Das Renteneintrittsalter wird permanent erhöhlt. Steuern und Sozialabgaben führen zu massiven Abgaben. Das Rentenniveau wird stetig abgesenkt und die Rente wird ab einem gewissen Betrag auch noch besteuert. Da bleibt für manchen Rentner nur der Blick auf ein leeres Bankkonto oder der Gang zum Sozialamt. Sehr geschämend für ein "reiches" Land wie Deutschland. Aber das ist die Realität in Deutschland im Jahr 2020.

Die Konsequenz für Deutschland sieht folgendermaßen aus.

Die wenigsten der Asylbewerber, die hier nach Deutschland kommen sind schulisch gebildet. Qualifizierte Einwanderung gibt es nicht.
Alle neu angekommenen müssen zunächst versorgt werden, d.h. mit einer Unterkunft, Verpflegung und medizinischer Versorgung. Zusätzlich haben die Menschen Anspruch auf Leistungen aus 
dem Sozialsystem. Sie bekommen HARTZ IV, werden kostenlos schulisch gebildet. Und das erstmal alles ohne je etwas zum Wohlstand unseres Landes beigetragen zu haben.

Wer jetzt schlau ist, beantragt Familiennachzug für seine gesamte Verwandtschaft und setzt reichlich Kinder in die Welt. So wird durch die "illegal Zugereisten" jährlich ein Milliardenschaden für die deutsche Volkswirtschaft erzielt.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren